What a day! Shooting mit Meg Ryan im 78. Stock des Four Season

 

 Bildnummer 001 2 

 

In den 90er Jahren galt sie als süßeste Film-Versuchung aller Zeiten, klärte uns in der schönsten Liebesschnulze ever („Harry & Sally“) über Fake-Orgasmen auf und wird bis heute als „America`s Sweetheart“ gehandelt: Leinwand-Star Meg Ryan ! Für mich wird der 25. Januar immer in Erinnerung bleiben. Als der Tag nämlich, an dem ich die Ehre hatte, dem „Schlaflos in Seattle“-Star zu begegnen!

!Cover-Shooting für´s „Downtown Magazine NY“

Top-Fotograf Udo Spreitzenbarth, dem ich – Ihr wisst es – gerade beim Arbeiten über die Schulter schaue, hat die blonde Schönheit zum Cover-Shooting des „Downtown Magazine NY“ gebeten.

Die Locations: Exklusiv und ganz weit oben! Ein 30-Millionen-Apartement im „Four-Seasons“ im 78. Stock über den Dächern der Millionen-Metropole

 

 

 

 Bildnummer 001 8 Kopie 2

 

und der Wolkenkratzer „Four World Trade Center“  in der 150 Greenwich Street dienten als Kulisse. Wir durften eine riesige Terrasse im 46 Stock nutzen.

 

 Bildnummer 001 3.1.1

 

 

Viel Platz brauchten wir übrigens auch, denn am Set ging es hoch her! 20 Personen tummelten sich dort – Hair-Stylisten, Make-up-Artists, Stylisten, drei Assistenten und jede Menge Magazine-Menschen. What a day!

 

Making-of-Bilder und Bewegung satt

Mein Job inmitten der Massen: Making-of-Bilder des Tages. Und der begann für mich früh... Um 5.30 Uhr hat mein Wecker geklingelt – puh.... Das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Für mich war das Shooting zugleich Sportprogramm satt. Meine Bewegungs-Bilanz nach 14 Stunden Arbeit: 47 Stockwerke erklommen, 16.128 Schritte gegangen, insgesamt 10,8 Kilometer gelaufen...

Spaß hatte ich dennoch: Meg war ziemlich locker und cool drauf. Es war wirklich toll,  mit ihr zu arbeiten. Und weil ich vom Ausblick aus dem Four-Seasons so geflasht war, habe ich die Dunkelheit nach Feierabend genutzt, um fantastische Fotos zu machen.

 

 Bildnummer 001 29

 Bildnummer 001 35

 Bildnummer 001 40

 Bildnummer 001 39

 Bildnummer 001 36

 

Das Magazin soll übrigens im März erscheinen. Und ich bin gespannt, ob dann darin auch meine „making-of“-Bilder auftauchen. Angedacht ist das jedenfalls.

 

Ein Ausgehtipp für Leckerschmecker

Und wenn ich mich Dank des Praktikums nicht gerade mit Promis umgebe? Dann erobere ich NYC per Subway, steige einfach irgendwo aus und fotografiere alles, was mir vor die Linse kommt! Und auch kulinarisch öffnet sich mir die Metropole. Von Udo habe ich z.B. einen echten Geheimtipp bekommen! Ihr steht auf indisches Essen? Dann müsst Ihr ins „Milon“! Übelst klein, überall Licht, unglaublich lecker. Spartipp: Bringt Euch Euer eigenes Getränk vom Kiosk neben an oder von zu Hause mit  - spart Geld und macht Spaß, denn das Bier macht Euch die Bedienung dann mit ´nem Löffel auf...

 

 

 

Beste Grüße aus NYC!

 

Sebastian

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

facebook 20   googleplus   twitter   pinterest   youtube