Wie bereitet ihr euch am besten auf das erste Gespräch mit eurem Hochzeitsfotografen vor?

 Hochzeitsfotogra Hannover

 

 

Als Hochzeitsfotograf in Hannover und Umgebung habe ich die Erfahrung gemacht, dass jedes Paar seine eigenen Vorstellungen von seinen Bildern hat und das halte ich auch für sehr wichtig. Da die Hochzeit für euch ein Tag ist, den ihr einmal in eurem Leben erlebt, ist es mehr als verständlich, dass ihr nicht genau wisst wie ihr euch am besten darauf vorbereitet. Hier möchte ich euch eine kleine Checkliste an die Hand geben.

Je besser ihr vorbereitet seid, umso besser könnt ihr dem Fotografen eure Wünsche äußern.
Der Fotograf versteht besser was euch am wichtigsten ist und ihr könnt viel schneller die Details besprechen.

 

 

 

Mein erster Tipp ist: macht euch Gedanken darüber wie eure Hochzeitsbilder aussehen sollen.

Ich sage meinen Brautpaaren immer „schickt mir so viel Input wie ihr findet“. Je mehr ich bekomme, umso besser kann ich mir ein Bild davon machen, wie die Hochzeitsfotos am Ende aussehen wollen. Dazu könnt ihr in Hochzeitszeitschriften, auf Messen( hier in Hannover gibt es da sehr viele zur Auswahl), in Flyern oder im Internet schauen. Ich empfehle euch dafür das Internet.
Wenn euch dort ein Bild gefällt macht einen Screenshot und schickt diesen im Vorfeld eurem Hochzeitsfotografen. Sollte der Fotograf aus irgendwelchen Gründen nicht wollen, dass ihr ihn per Email mit Beispielbildern bombardiert, dann bringt die Bilder einfach zum ersten Treffen mit.

 

 

 

Mein zweiter Tipp: Sprecht mit dem Fotografen nicht nur über euer Paarshooting sondern besprecht mit ihm auch die Reportage und die fotografische Begleitung der Vorbereitung der Braut.

Hier zwei Beispiele: Euer großer Tag ist da, du als Braut machst dich fertig, du ziehst dein Kleid an, schlüpfst in deine Schuhe und lässt dir die Brosche anstecken, die dir so wichtig ist weil deine Oma diese schon zu ihrer Hochzeit getragen hat.
"Zack", das müsst ihr im Vorfeld besprechen!!!
Der Hochzeitsfotograf weiß nicht welche Sache für euch einen emotionalen Wert haben. Besprecht das also im Vorfeld und ihr bekommt tolle Fotos von den Sachen, die euch auch wichtig sind.

 

 

Bei der Reportage empfehle ich euch auch einige Details im Vorfeld zu besprechen.


Was ist euch besonders wichtig? Gibt es bestimmte Menschen die euch sehr wichtig sind? Die Großmutter, der Neffe eure Eltern oder ein Familienmitglied das ihr nur sehr selten seht.
Sprecht hierbei auch mit eurem Hochzeitsfotografen darüber, welche Art von Fotos ihr haben wollt. Soll der Fotograf zwischen der Hochzeitsgesellschaft herum laufen, die Leute ansprechen und Portraits schießen? Oder soll der Fotograf sich im Hintergrund aufhalten, wo er Momente, interessante Gespräche und Emotionen festhalten kann?

 

 

Ich persönlich gehe diese Themen immer mit meine Brautpaaren durch, ich habe es im meinem privaten Umfeld aber auch schon anders erlebt. Umso besser ist es, wenn ihr vorbereitet seid und dem Fotografen hier eure Vorstellungen gezielt vermitteln könnt.
Ich hoffe ich konnte euch mit meine Tipps helfen, wenn ja dann freue ich mich wenn ihr diesen Beitrag teilt oder euren Freunden zeigt die gerade vor haben zu heiraten, um ihnen hier etwas zu helfen.

Ich mache es selbst so, dass ich mich immer noch ein zweites mal mit dem Brautpaar treffe. Das hat den Vorteil, dass wir eine gewisse Beziehung zu einander aufbauen, da ich weiß wie blöd es ist wenn einen so eine Linse anschaut, aber es gibt beim zweiten Treffen auch noch einiges zu besprechen.

Darüber erfahrt ihr in meinem nächsten Blogeintrag, ihr dürft gespannt sein.

 

 

Liebe Grüße

 

Euer Sebastian / Hochzeitsfotograf aus Hannover

Schreibe einen Kommentar

facebook 20   googleplus   twitter   pinterest   youtube